12.06.2018 | Datenschutz

Die DSGVO in den EU-Mitgliedsländern: Wie ist der Stand? UPDATE

UPDATE: Neue Eintragungen für die Länder Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Kroatien, Malta, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowenien, Tschechien, UK

Seit dem 25. Mai 2018 ist die Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) wirksam und betroffene Unternehmen müssen sich EU-weit auf weitreichende Änderungen einstellen. 1993 erließ die Europäische Gemeinschaft die Richtlinie 95/46/EG, die seitdem Maßstab für den Datenschutz in den Mitgliedstaaten der EU war. Die Richtlinie erforderte eine gesetzliche Umsetzung in den Mitgliedstaaten. Die DSGVO hingegen ist in den Mitgliedstaaten als Verordnung unmittelbar anwendbar und hat Anwendungsvorrang vor mitgliedstaatlichem Recht (vgl. Art. 288 Abs. 2 AEUV). Prinzipiell ist damit die Datenschutzgrundverordnung die wichtigste Quelle für die Klärung datenschutzrechtlicher Fragen. Die DSGVO sieht allerdings eine Vielzahl von Öffnungsklauseln vor, die den Mitgliedstaaten Rechtsetzungsbefugnisse einräumen.

Deutschland ist das erste Land, das ein entsprechendes DSGVO-Umsetzungsgesetz erlassen hat. Dieses gilt ebenfalls seit dem 25. Mai 2018 und ersetzt das bisherige Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Da bei vielen Unternehmen Unsicherheit über den derzeitigen Rechtsstand der Datenschutzregeln im europäischen Ausland besteht, haben wir eine Übersicht erstellt, die den Gesetzgebungsstand im Großteil der EU-Mitgliedstaaten aufzeigt. Wir aktualisieren unsere Übersicht regelmäßig.

Belgien

In Belgien wird die DSGVO in erster Linie unmittelbar angewendet. Es wurde jedoch ein Gesetz erlassen um die bisherige „Kommission zum Schutz der Privatssphäre“ in eine Aufsichtsbehörde umzugestalten, die den Anforderungen der DSGVO genügt. Dies ging mit einer Erhöhung des Budgets einher.

Offizielle Bezeichnung:„Loi du 3 décembre 2017 portant création de l’Autorité de protection des données“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Abgeschlossen am 10.01.2018.

Originaltext: Link

Weitere Informationen (in Landessprache):Link


Bulgarien

In Bulgarien befindet sich der Entwurf für ein Umsetzungsgesetz noch in der öffentlichen Debatte. An dem schleppenden Umsetzungsverfahren wird national Kritik geübt. In einer Stellungnahme des Bulgarischen Industrieverbandes heißt es: „Der Mangel an Informationen über die bevorstehenden Gesetzesänderungen schafft Voraussetzungen für die Verbreitung von Fehlinformationen aus verschiedensten Quellen und verhindert, dass Unternehmen sich angemessen vorbereiten können.“(Quelle: СЕГА)

Bezeichnung des Rechtsakts zur Implementierung der DSGVO: „ЗАКОНА ЗА ЗАЩИТА НА ЛИЧНИТЕ ДАННИ“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:In der öffentlichen Debatte seit dem 14.05.2018.

Originaltext:Link

Erwägungsgründe zum Entwurf:Link

Weitere Informationen (in Landessprache):Link

 

Dänemark

In Dänemark wird die DSGVO mit einem eigenen Datenschutzgesetz umgesetzt, das ergänzende Vorschriften für diverse Bereiche enthält.

Offizielle Bezeichnung:„Lov om supplerende bestemmelser til forordning om beskyttelse af fysiske personer i forbindelse med behandling af personoplysninger og om fri udveksling af sådanne oplysninger (databeskyttelsesloven)“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Abgeschlossen am 17.05.2018.

Originaltext: Link

Informationen zum Verfahren (in Landessprache):Link

Weitere Informationen (in Landessprache):Link

 

Estland

In Estland hat die Regierung am 16.04.2018 einen Entwurf für ein neues Datenschutzgesetz eingebracht.

Offizielle Bezeichnung:„Isikuandmete kaitse seadus 616 SE“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Erste Lesung abgeschlossen, Sitzung der Kommission am 29. Mai 2018.

Originaltext: Link

Informationen zum Verfahren (in Landessprache):Link

Weitere Informationen (in Landessprache):Link

 

Finnland

In Finnland hat die Regierung am 01.03.2018 einen Entwurf für ein neues Datenschutzgesetz eingebracht.

Offizielle Bezeichnung:„Hallituksen esitys eduskunnalle EU:n yleistä tietosuoja-asetusta täydentäväksi lainsäädännöksi HE 9/2018“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Erste Lesung abgeschlossen.

Originaltext: Link

Informationen zum Verfahren (in Landessprache):Link

Weitere Informationen (in Landessprache):Link

 

Frankreich

Das Gesetz zur Umsetzung wurde von der Nationalversammlung am 14.05.2018 angenommen.

Offizielle Bezeichnung:„Projet de loi relatif à la protection des données personnelles (JUSC1732261L)“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Abgeschlossen am 14.05.2018

Originaltext: Link

Informationen zum Verfahren (in Landessprache):Link

 

Griechenland

Ein Gesetzesentwurf wurde am 20.02.2018 veröffentlicht. Die Beratung zu dem Entwurf fand am 05.03.2018 statt.

Offizielle Bezeichnung:„Νόμος για την Προστασία Δεδομένων Προσωπικού Χαρακτήρα σε εφαρμογή του Κανονισμού (ΕΕ) 2016/679“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Beratung am 05.03.2018

Originaltext: Link

Informationen zum Verfahren (in Landessprache):Link

Weitere Informationen (in Landessprache):Link

 

Irland

Das Umsetzungsgesetz wurde am 18.05.2018 vom Dáil Éireann angenommen.

Offizielle Bezeichnung:„Data Protection Bill 2018“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Abgeschlossen am 18.05.2018

Originaltext: Link

Informationen zum Verfahren (in Englisch):Link

Weitere Informationen (in Englisch):Link

 

Italien

In Italien ist der Gesetzgebungsprozess noch nicht abgeschlossen.

Offizielle Bezeichnung:„Schema di decreto legislativo recante disposizioni per l’adeguamento della normativa nazionale alle disposizioni del regolamento (UE) 2016/679 relativo alla protezione delle persone fisiche con riguardo al trattamento dei dati personali, nonché alla libera circolazione di tali dati e che abroga la direttiva 95/46/CE“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Bis zum 23.06.2018 wird die Stellungnahme der „Commissione speciale su atti urgenti del Governo“ (einer Sonderkommission für dringende Regierungsangelegenheiten) erwartet.

Originaltext: Link

Informationen zum Verfahren (in Landessprache):Link

 

Kroatien

Das Umsetzungsgesetz wurde am 27.04.2018 vom Parlament angenommen und ist am 25.05.2018 in Kraft getreten.

Offizielle Bezeichnung:„ZAKONO PROVEDBI OPĆE UREDBE O ZAŠTITI PODATAKA – NN24/2018“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Abgeschlossen am 27.04.2018

Originaltext: Link

Weitere Informationen (in Landessprache):Link

 

Lettland

Am Donnerstag, dem 12. April, unterstützte die Saeima den Gesetzesentwurf zur Verarbeitung personenbezogener Daten in erster Lesung.

Offizielle Bezeichnung:„Personas datu apstrādes likums“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Entwurf in der zweiten Lesung in der Saeima.

Originaltext: Link

Informationen zum Verfahren:Link

Weitere Informationen (in Landessprache):Link

 

Litauen

In Litauen ist das Gesetzgebungsverfahren noch nicht abgeschlossen.

Offizielle Bezeichnung:„IETUVOS RESPUBLIKOS ASMENS DUOMENŲ TEISINĖS APSAUGOS ĮSTATYMAS“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Der Gesetzentwurf wird am 26.06.2018 von der Sejma geprüft werden

Originaltext: Link

Informationen zum Verfahren (in Landessprache):Link

 

Luxemburg

In Luxembourg ist das Verfahren noch nicht abgeschlossen.

Offizielle Bezeichnung:„Projet de loi portant création de la Commission nationale pour la protection des données et la mise en oeuvre du règlement (UE) 2016/679 du Parlement européen et du Conseil du 27 avril 2016 relatif à la protection des personnes physiques à l’égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, portant modification du Code du travail et de la loi modifiée du 25 mars 2015 fixant le régime des traitements et les conditions et modalités d’avancement des fonctionnaires de l’Etat et abrogeant la loi du 2 août 2002 relative à la protection des personnes physiques à l’égard du traitement des données à caractère personnel“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Es werden Stellungnahmen und Änderungsanträge zum Entwurf eingeholt.

 

Originaltext: Link

Informationen zum Verfahren (in Landessprache):Link

 

Malta

In Malta ist das Gesetzgebungsverfahren noch nicht abgeschlossen.

Offizielle Bezeichnung:„l-Att tal-2018 dwar il-Protezzjoni u l-Privatezza tad-Data“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Dritte Lesung am 24.05.2018

Originaltext: Link

Informationen zum Verfahren (in Landessprache):Link

 

Niederlande

In Niederlande ist das Verfahren bereits abgeschlossen.

Offizielle Bezeichnung:„Uitvoeringswet Algemene verordening gegevensbescherming“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Am 15.05.2018 als Hammerstück abgeschlossen

Originaltext: Link

Informationen zum Verfahren (in Landessprache):Link

 

Österreich

In Österreich wurde die Umsetzung durch mehrere Anpassungsgesetze zum nationalen Datenschutzgesetz durchgeführt.

Offizielle Bezeichnung:„Datenschutzgesetz DSG“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Letzte Änderung des DSG am 15.05.2018

Aktuelles DSG: Link

Originaltext (Letzte Änderung): Link

 

Polen

In Polen ist das Verfahren noch nicht abgeschlossen. Ein Entwurf wird in der Sejm behandelt.

Offizielle Bezeichnung:„Ustawa o ochronie danych osobowych“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Stellungnahme der „Konferencja Rektorów Akademickich Szkół Polskich“ am 23.05.2018

Originaltext: Link

Informationen zum Verfahren (in Landessprache):Link

 

Portugal

In Portugal ist das Verfahren noch nicht abgeschlossen.

Offizielle Bezeichnung:„Proposta de Lei 120/XIII“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Entwurf eingebracht am 26.03.2018

Originaltext: Link

 

Rumänien

In Rumänien ist das Verfahren noch nicht abgeschlossen.

Offizielle Bezeichnung:„Proiectul de Lege pentru modificarea şi completarea Legii nr. 102/2005 privind înfiinţarea, organizarea şi funcţionarea Autorităţii Naţionale de Supraveghere a Prelucrării Datelor cu Caracter Personal, precum și pentru abrogarea Legii nr. 677/2001 pentru protecţia persoanelor cu privire la prelucrarea datelor cu caracter personal şi libera circulaţie a acestor date, inițiat de Ministerul Afacerilor Interne și Autoritatea Naţională de Supraveghere a Prelucrării Datelor cu Caracter Personal, este supus dezbaterii publice în conformitate cu Legea nr. 52/2003 privind transparența decizională“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Vorlage des Entwurfs an den Generalsekretär für Prüfung der Verfassungsmäßigkeit am 29.05.2018

Originaltext: Link

Informationen zum Verfahren (in Landessprache):Link

 

Schweden

In Schweden ist das Verfahren bereits abgeschlossen

Offizielle Bezeichnung:„Ny Dataskyddslag“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Abgeschlossen am 18.04.2018

Originaltext: Link

Informationen zum Verfahren (in Landessprache):Link

 

Slowakei

In der Slowakei ist das Verfahren abgeschlossen.

Offizielle Bezeichnung:„Zákon o ochrane osobných údajov a o zmene a doplnení niektorých zákonov“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Abgeschlossen am 30.01.2018

Originaltext: Link

Informationen zum Verfahren (in Landessprache):Link

Weitere Informationen (in Landessprache):Link

 

Slowenien

In Slowenien ist das Verfahren noch nicht abgeschlossen.

Offizielle Bezeichnung:„OSNUTEK ZAKONA O VARSTVU OSEBNIH PODATKOV (ZVOP-2)“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Regierungsentwurf eingereicht am 23.01.2018

Originaltext: Link

 

Spanien

In Spanien ist das Verfahren noch nicht abgeschlossen

Offizielle Bezeichnung:„Proyecto de Ley Orgánica de Protección de Datos de Carácter Personal“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Der Entwurf wurde am 11.04.2018 vom Ministerrat zur Verweisung an das Cortes Generales genehmigt

Originaltext: Link

Informationen zum Verfahren (in Landessprache):Link

 

Tschechische Republik

In Tschechien ist das Verfahren noch nicht abgeschlossen.

Offizielle Bezeichnung:„Návrh zákona o zpracování osobních údajů“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Regierungsentwurf eingereicht am 21.03.2018

Informationen zum Verfahren (in Landessprache):Link

 

Ungarn

In Ungarn ist das Verfahren noch nicht abgeschlossen.

Offizielle Bezeichnung:„jogról és az információszabadságról szóló 2011. évi CXII. törvény jogharmonizációs célú módosításáról szóló törvény“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Entwurf vom 25.09.17

Originaltext: Link

 

Vereinigtes Königreich

Im Vereinigten Königreich ist das Verfahren abgeshlossen.

Offizielle Bezeichnung:„Data Protection Act 2018“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Abgeschlossen am 23.05.2018

Originaltext: Link

Informationen zum Verfahren (in Landessprache):Link

 

Zypern

In Zypern ist das Verfahren noch nicht abgeschlossen.

Offizielle Bezeichnung:„της προστασίας των φυσικών προσώπων έναντι της επεξεργασίας των δεδομένων προσωπικού χαρακτήρα και για την ελεύθερη κυκλοφορία των δεδομένων αυτών Νόμος του 2018.“.

Stand des Gesetzgebungsverfahrens:Beratung über den Entwurf am 04.04.2018

Originaltext: Link

Informationen zum Verfahren (in Landessprache):Link

 

Weitere Artikel zur DSGVO:

Datenportabilität

Scoring

Das neue BDSG

Löschen von Kundendaten

Profiling

Informationssicherheit

Werbung und Online-Marketing

Die neue eprivacy-Verordnung


Hinterlassen Sie einen Kommentar


Weitere Artikel

Anwälte der Kanzlei empfohlen durch: